Hallo Elyrianer!

Bitte nimm dir einen Moment Zeit und registriere dich auf unserer Seite um selbst Beiträge im Forum erstellen zu können.

Registrieren

Login

× Im Namen des ganzen Teams, ein herzliches Willkommen auf Elyria.de

Dieser Ort ist als erste Anlaufstelle gedacht und bietet die Möglichkeit sich dem den anderen Mitgliedern unserer Gemeinschaft vorzustellen. Ob nun mit, oder ohne Vorstellungstext, wir wünschen allen Besuchern und Gästen viel Spaß!

Aetrus der Wanderer

12 Jan 2018 15:48 - 12 Jan 2018 15:52 #1 von Aetrus
Hallo zusammen,

nachdem ich schon ein paar Tage hier im Forum angemeldet bin und auch schon ein wenig geschrieben habe, möchte ich mich gerne noch mal als Person vorstellen. Im RL bin ich der Jens und mittlerweile 40+ (und mehrfacher Familienvater), also - wenn man so will - ein Gamer der ersten Generation und habe seinerzeit mit DSA auch das Pen&Paper kennengelernt. In der längeren Vergangenheit war ich allerdings eher nur der Sammler (überwiegend Call of Cthulhu). Seid etwa 2005 spiele ich MMORPG, angefangen aber habe ich mit so genannten "MUDs", also Multi User Dungeons, dort zum Großteil Unitopia. Nach einem Kurzbesuch in DAOC bin ich mit 2005 WoW komplett in die Welt der MMORPGs eingetaucht, bis hin zum Leiter einer mittelgroßen Gilde. Nachdem ich etwa 2012 aus WoW "raus gewachsen" bin, habe ich mehrere Jahre The Secret World, EVE Online und aktuell HdRO mit unterschiedlichen Auffassungen gespielt. Insgesamt bin ich ein eher treuer Spieler, was Beständigkeit in einem MMORPG angeht, ewiges Gespringe und nachgehen von Gaming-Hypes sollen andere machen, ich lasse mich lieber zu 100% auf ein Spiel ein.

Mittlerweile bin eher ein Gelegenheitspieler, genieße nach Feierabend ein paar Stunden in der Woche dieses Hobby und wähle meine Spiele mit großer Sorgfalt aus, neben Rollenspielen sind das ab und zu Adventures, die anderen Genres finden bei mir derzeit keine Beachtung. Anhand meiner Vorlieben und den genannten Spiele würde ich meine Spielweise und Auffassung trotz meiner im Verhältnis geringen Wochenspielzeit auch niemals als casualiesiert oder anspruchslos bezeichnen. An MMORPGs mag ich die langfristige Entwicklung, die Veränderungen, eine Community und die Stimmung drumherum, auch wenn ich gerne mal alleine mit mir selbst und auch kein Vollblutrollenspieler bin, liebe ich in einer entsprechenden Umgebung zu spielen und bei interessanten Aktionen mit dabei zu sein. An CoE reizen mich einige Features, die man so noch nicht gesehen hat und ich mir auch schon lange wünsche: Mikromanagement um das Leben und Überleben eines Chars (Essen, Unterkunft, Krankheit), eine riesengroße Welt in der das Reisen selbst ein Abenteuer und eine Gefahr darstellt und die Ausrichtung, wie eine Gemeinschaft mit ihren Strukturen (Grafschaften, Forschung, Gilden) geplant und aufgebaut wird. So kann durchaus von Simulationsaspekten gesprochen werden, die man am ehesten noch mit EVE Online vergleichen könnte, nur das CoE in einer (so wie ich bislang abschätzen kann) mittelalterlichen Fantasywelt angesiedelt sein wird - und das eher in einer realistischen, ernsthaften Umgebung. Das Konzept, mit seinem Char einen NPC zu übernehmen, zu altern und irgendwann zu sterben ist ungewöhnlich, aber erstmal reizvoll und faszinierend.

Das CoE vermutlich eine erhöhte Lernkurve besitzt und schwieriger, unbequemer zu spielen sein wird, ist vermutlich nicht jedermanns Sache, sehe ich aber mit Spannung entgegen. Meine genannten MMORPGs habe ich immer mit unterschiedlicher Auffassung gespielt, teilweise mehr "Outgame" als im Spiel mit beschäftigt, viel nebenbei gelesen und in Foren ausgetauscht. Verdammt toll wenn das Spiele hergeben und man nicht zwingend nur Ingame unterwegs sein muss, weils nichts anderes drumherum gibt. Ich finde es erfrischend, auch andere Medien zu einem Gesamtprojekt verbinden zu können. Besonders ausgeprägt ist das aktuell bei HdRO, wenn ich nebenbei Tolkiens "Nachrichten aus Mittelerde" lese, ist das ein Mehrwert, wenn ein Spiel mit einer bestehenden Erzählwelt verbunden ist. Das kann CoE natürlich noch nicht bieten, aber auf die Lore bin ich schon sehr gespannt, da wird sicher auch noch einiges von den Entwicklern kommen, da sie sich schon (wie gelesen) etwa 15 Jahre mit den Hintergründen der Spielwelt von CoE beschäftigen.

Durch diese
Dabei ist uns wichtig, dass alle Einwohner Avagasts großen Wert auf SPIELATMOSPHÄRE legen. Dies beinhaltet unter anderem die Wahl zum Spiel bzw. Tribe passender Charakternamen und Verhaltensweisen (u.a. kein OOC in öffentlichen Kanälen, kein sog. "bunny hopping", kein Reiten in Häusern usw.).

Ausrichtung der Grafschaft Avagast fühle ich mich bereits jetzt zu dieser Community hingezogen. Diese Werte sind heute in MMORPGs eher ins Hintertreffen gewandert, selbst auf so genannten RP-Server, wie man aktuell auch im HdRO-Forum diskutieren kann. Besonders in einer immersiven Spielumgebung aber sind sie wertvoll und steigern das Spielgefühl, außerdem soll die deutschsprachige Spielerschaft gebündelt werden, was ich sehr wichtig und richtig finde. Darum ist die Wahl der Stammes erstmal sekundär, auch wenn ich natürlich Vorlieben habe, die dann aber gerne anpasse. Bei Gelegenheit werde ich das Bloodline-Paket pledgen und würde mich dann gerne der Gemeinschaft Avagasts anschließen wollen, in welcher Ortschaft genau, wird sich zeigen. Interessante und spannende Konzepte und Ideen gibt es jedenfalls schon genügend. Mittlerweile hatte ich auch schon einen kleinen Austausch über Discord, muss allerdings sagen das ich solche (Voice)Chats ambivalent sehe, für schnelle oder komplizierte Absprachen sinnvoll ist und natürlich um die Mitspieler besser kennen zu lernen. Für einen guten Eindruck und zur Außendarstellung allerdings sollte ein gut gefülltes und aktives Forum vorgezogen werden. Ein Forum ist ja nicht nur eine Plattform für Guides und Fragen, nein, es ist praktisch eine Erinnerung von bestenfalls jahrelangen Spielerlebnissen und Emotionen, eine Art Tagebuch. Klar, aktuell ist vieles in CoE noch unklar und in Entwicklung, zur Alpha/ Beta erhoffe ich dann aber entsprechende Aufbruchstimmung. Zuletzt könnten auch die Entwickler erkennen, das eine deutsche Übersetzung (laut Aussage von SBS durchaus eine Option) ihre Abnehmer finden würden. Wie gesagt, ich halte Elyria.de für die erste Anlaufstelle im deutschsprachigen Raum - und die sollte Eindruck hinterlassen.

Als Charakter stelle ich mir einen Kundigen vor. Also jemanden den es in die weite Welt hinaus zieht, fremde Länder erkunden (daher "der Wanderer") und sich mit den Kulturen und Geschichten beschäftigen und niederschreiben möchte. Er freut sich, eine Heimat zu haben und wenn er zurück kommt (bzw. gefunden hat, ich bin öfter mal chaotisch veranlagt) glücklich auf nem dunklen Bockbier ins Gasthaus einkehrt um von seinen Abenteuern erzählen zu können - und wenn es nur eine ausgeschmückte Rede vom letzten Besuch des Dorfbrunnens wäre, den er 100 Meter entfernt von einer gefährlichen und ebenso rätselhaften Plage riesiger mutierter Raubvögel befreit hat (natürlich waren es nur zwei, drei Raben). Schließlich entstehen aus solchen "Fünkchen" die legendären Lagerfeuergeschichten. :)

In seinen ersten Jahren wird er wohl aber ein eher sesshafter Geselle sein, der auf ein Stückchen Land seine Arbeit nachgeht, welche Tierhaltung und/ oder Handwerk mit einschließt um so einen Beitrag für die Gemeinschaft zu leisten, die Heimat erst einmal zu errichten und entwickeln und um die Nachbarschaft kennen zu lernen. Was genau ich aber machen möchte, hängt letztlich von Biome und den Tribes ab, also wo die Grafschaft einmal landen wird.

CoE wird das zweite große Projekt sein, welches ich durch Crowdfunding unterstütze. Leider bin ich mit dem Werdegang von SotA (Shroud of the Avatar, von Lord "Ultima" British) nicht einverstanden, es gab da einfach zu viele Entwicklungen, die mir nicht gefallen haben und das Spiel, welches ich mir vorgestellt (und insgeheim gewünscht) hatte, doch letztlich sehr verändert wurde. Für CoE erhoffe ich mir genau das, was aus den Aussagen der Entwickler und ihren Plänen hervor geht, eben das Spiel auf welches wir uns alle hier sehr freuen und frischen Wind ins Genre bringen soll. Zuletzt wünsche ich mir auch, das Kritik (natürlich konstruktive Kritik) und Ideen hier nicht gleich abgewiegelt werden, sondern als andere oder ergänzende Meinungen und Gedanken akzeptiert und bestenfalls diskutiert werden.

Es grüßt, Aetrus
Letzte Änderung: 12 Jan 2018 15:52 von Aetrus.
Folgende Benutzer bedankten sich: Kaneros

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

12 Jan 2018 21:39 #2 von Westfale
Grüß Dich Aetrus und Willkommen im Forum von Elyria. de

Ich bin sicher, dass Du eine passende Ortschaft finden wirst.


Kraichgau ist Teil der Grafschaft Avagast, der ältesten deutschsprachigen Community. Wir suchen Mitspieler: Geselle dich zu uns! :cuddle:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

13 Jan 2018 06:01 #3 von Starfire
Dann auch von mir ein ganz herzliches Willkommen in der Community!!! :D


Grafschaft Avagast - Die älteste deutschsprachige Community, mit eigenem Herzogtum (Duchy), sucht Mitspieler. Geselle dich zu uns! :cuddle:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

13 Jan 2018 12:21 #4 von Loki
Herzliches Willkommen in der Community Atreus! Viel Glück bei der Suche :)

Du suchst noch ein Zuhause in Elyria? Schau doch mal im Discord der Grafschaft Klingenhain vorbei.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

13 Jan 2018 19:05 #5 von Silberauge
auch von mir ein herzliches willkommen in unserer Comunity.
Falls es dich nach Avaland/Avagast verschlagen sollte und du lust hast mal zu zweit die gegend zu erkunden so kannst du dich gerne bei mir melden. Da ich vorhabe neben meiner tätigkeit als Wächter von Avagast, auch selbst die nähere und später die weiter Umgebung zu durchwandern könnte ich mir gut vorstellen dies auch bei Gelegenheit in freundlicher gesellschaft zu tun. :)


Middenstedt ist Hauptstadt der Grafschaft Avagast, der ältesten deutschsprachigen Community. Wir suchen Mitspieler: Geselle dich zu uns! :cuddle:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

13 Jan 2018 22:21 - 13 Jan 2018 22:24 #6 von Aetrus

Silberauge schrieb: Falls es dich nach Avaland/Avagast verschlagen sollte und du lust hast mal zu zweit die gegend zu erkunden so kannst du dich gerne bei mir melden. Da ich vorhabe neben meiner tätigkeit als Wächter von Avagast, auch selbst die nähere und später die weiter Umgebung zu durchwandern könnte ich mir gut vorstellen dies auch bei Gelegenheit in freundlicher gesellschaft zu tun. :)

Das können wir gerne im Hinterkopf behalten, ich bräuchte da noch jemanden, der die Gefahren von mir ablenkt... :D

Aber ich stelle mir das natürlich spannender vor, in Gemeinschaft fremde Gebiete zu durchqueren. Ich bin schon sehr neugierig, wie viel "Ablenkung" eine Tagestour oder ähnlich bieten wird, also was Waldtiere, abgelegene (NPC)Hütten, Höhlen und Ruinen z.B. betrifft?
Letzte Änderung: 13 Jan 2018 22:24 von Aetrus.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

15 Jan 2018 18:24 #7 von SmilinInsane
Willkommen auch von mir Aetrus :),
haben ja schon im Discord miteinander gesprochen.
Wenn du nicht weist wohin in deinen ersten Jahren hab ich sicher noch ein Häusschen Frei ;)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

15 Jan 2018 21:52 #8 von Aetrus
Danke für eure sehr freundliche Aufnahme hier und bei Discord! :thumbs2:

Habe vor kurzem also mein Pledge, dem Blutlinienpaket, durchgeführt und freue mich schon auf die nächste Zeit. Vor allem bis August (Landauswahl, aktueller Stand) dürfte spannend werden und die Community gefällt mir bereits jetzt sehr gut. Praktisch habe ich mich ja der Grafschaft Avagast angeschlossen und werde mir nun die ganzen Projekte und Städte zu Gemüte führen, sie alle haben ihren Reiz.

Habe mich jetzt auch bei avaland.de angemeldet und dürfte demnächste als "Heimatsuchender" geführt werden :wave3: bis wann sollte ich mich denn entscheiden, wo ich mich niederlassen möchte?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

16 Jan 2018 11:46 #9 von Olaf Biebelix
Gudeeee,
ich begrüße dich auch mal hier :) Viel Spaß in der Vorbereitungszeit ;)


Du suchst noch ein Zuhause in Elyria? Besuche den Discord der Grafschaft Klingenhain !

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

17 Jan 2018 12:12 #10 von Zunjin
Auch an dieser Stelle noch einmal ein herzliches Willkommen im Forum. Schön dich hier zu haben. :)

Das mit SotA ist leider echt schade. Ich hätte mir gewünscht, dass Lord British das wahr macht, was er mir vor gut 20 Jahren gesagt hat, nämlich irgendwann das Genre dort hin zu bringen, dass man nicht ein Spiel spielt, sondern - für eine gewisse Zeit - in eine neue Welt eintaucht und mit seinem Charakter lebt.

Von diesem Traum ist SotA jedoch Meilenweit entfernt und Chronicles of Elyria vom Konzept her, viel näher dran. Daher hoffe ich, dass das Team es personell und finanziell schafft, dass CoE wird, wie geplant.


Grafschaft Avagast - Die älteste deutschsprachige Community, mit eigenem Herzogtum (Duchy), sucht Mitspieler. Geselle dich zu uns! :cuddle: Friendcode: 9ACCD6 :love:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Powered by Kunena Forum