Chronicles of Elyria verwendet, anders als die meisten modernen MMORPGs, kein Universal-Inventar in Form einer riesigen, jedoch unsichtbaren Tasche, in der hunderte Brocken Erz, unzählige Waffen und Rüstungen, oder gar ganze Mounts verschwinden können. Stattdessen verfügt das Spiel über ein einzigartiges System von Behältern und Kontainern. Dazu zählen Taschen in der Kleidung, getragene Rucksäcke, Satteltaschen des Reittieres und sonstige Behältnise. Darüber hinaus können Gegenstände frei in der Welt plaziert werden bzw. als einzelne Objekte in der Hand getragen werden.

Das Inventar jedes Behäters verfügt über das aus anderen Spielen bekannte "Slot-System", dessen Kästchen dabei helfen Gegenstände besser zu sortieren. Der große Unterschied liegt jedoch darin, dass nicht die Anzahl der Slots den Platz des Inventares bestimmt, sondern das Volumen bzw. die Gewichtsgrenze des Behälters.

Kleiner BeutelKleiner Beutel

Große Gegenstände nehmen dabei mehrere Kästchen ein, um den Spielern ein besseres Gespühr für die Größe und das Gewicht eines Gegenstandes zu vermitteln. Darüber hinaus können identische Gegenstände gestapelt werden, 15 leere Schriftrollen können so auf einem Feld vereint werden. Der Grund dahinter liegt alleine im Bedinkompfort und der besseren Übersichtlichkeit.

Neben dem persönlichen Inventar des Charakters, besteht auch die Möglichkeit wertvolle Gegenstände im Safe der eigenen Wohnungen untergebracht werden. Aber denkt daran, auch diese können von einem erfahrenen Dieb geknackt werden.

Kleiner BeutelKleiner Beutel

Veröffentlicht am 22. August 2016 von Matthias Winter, zuletzt bearbeitet am 10. September 2016 von Matthias Winter.