Chronicles of Elyria wird über ein aktives Kampfsystem mit vielen Kampffähigkeiten / Waffengattungen verfügen, dass sowohl in die Tiefe als auch in die Breite geht. Bislang wurde folgendes bekannt gegeben:

Die Grundlage des Kampfes besteht im Prinzip aus der Nutzung beider Maustasten. Die linke und rechte Maustaste werden für den Angriff genutzt. Darüber hinaus lässt sich zur Verteidigung im Kampf parieren, ausweichen und mit einem Schild. Jedes Mal wenn die Maustasten benutzt werden, wird eine Technik angewandt. Diese Technik lässt sich im Voraus einrichten und bestimmt welche Combo man im Kampf nutzen kann. "Linke Maustaste, linke Maustaste" löst eine andere Combo aus als "Linke Maustaste, rechte Maustaste, linke Maustaste". Auf dem einfachsten Level ist der Kampf eigentlich die Anwendung bestimmter Techniken, die man durch die kombinierte Nutzung der linken und rechten Maustaste aktiviert.

Auf der defensiven Seite des Kampfes besteht die Möglichkeit auszuweichen, abzuwenden oder zu parieren. Ausweichen lässt sich ganz einfach, indem man sich vom Angriff wegbewegt. Etwas abzuwenden oder zu parieren geschieht auf gleiche Weise und wird durch die Geschwindigkeit, mit der es ausgelöst wird, kontrolliert. Wenn man schnell genug reagiert, kann man eine Attacke parieren anstatt sie nur abzuwenden. Ein Angriff ist also mehr als nur das Spammen von Tasten, denn das würde es dem Gegner nur einfach machen diese zu parieren. Denn Angriffe zu blocken oder zu parieren zahlt sich aus. Wenn ein Angriff schnell genug abgewandt oder pariert wird, lässt sich ein Gegner auch aus der Balance bringen. Dann eröffnet sich dem Spieler die Möglichkeit zurückzuschlagen und seine eigenen Combos zu aktivieren.

Um dieses System aus Angriff und Verteidigung noch weiter zu vertiefen, gibt es unter anderem drei Besonderheiten. Zum einen die Finte-Funktion: Wenn der Gegner im Laufe eines Kampfes die Attacken antizipieren kann, wird es dem Gegenüber zunehmend schwerer fallen mit seinen Angriffen auch tatsächlich zu treffen. Mit der Finte-Funktion lässt sich ein Angriff antäuschen, um den Gegner aus der Reserve zu locken. Zum anderen ist der erste Angriff einer Combo immer der gleiche. Dadurch lässt sich erkennen mit welcher Combo der Gegner arbeiten könnte, um sich besser im Kampf beweisen zu können. Zuletzt muss im Kampf immer auf die Energie geachtet werden. Je häufiger und schneller der Spieler attackiert, desto schneller verliert er auch Energie. Landet die Energie dann bei 0, besteht die Gefahr entwaffnet zu werden. Selbst bei Defensivmaßnahmen.

Das folgende Video zeigt nicht das tatsächliche Kampfsystem von Chronicles of Elyria. Es handelt sich dabei um eine reine Demo, die alleine zu Show-Zwecken erstellt wurde, um Fans auf der PAX 2016 zu zeigen, wie der Kampf später einmal vom Prinzip her aussehen könnte. Gleiches gilt für die im Video gezeigten Animationen.

Show Demo zur Pax 2016 / nicht das richtige Kampfsystem

Veröffentlicht am 26. Oktober 2016 von Matthias Winter, zuletzt bearbeitet am 27. Oktober 2016 von Matthias Winter.